Hydroxyprolin im Urin mittels Fluorimetrie – FAST

Art.-Nr.: Z12610 IVD-Kits – Spezielle klinische Chemie

Einheit:
100 Tests
Weitere Informationen:
(Hydroxyproline, Catecholamines, VMA, 5-HIAA, HVA, Normetanephrine, Metanephrine, 3-Methoxytyramine)
Produktbeschreibung:
Parameter: Hydroxyprolin
Detektor: Fluoreszenz

Klinische Bedeutung
Hydroxyprolin im Urin ist ein wichtiger Marker für die Knochenresorption. Seine Ausscheidung im Urin ist ein Indikator für die Geschwindigkeit der Knochenresorption. Es kann bei Osteoporose, Morbus, Skelettmetastasen, Hyperparathyreoidismus, akuter Osteomyelitis und Osteomalazie erhöht sein.

Prinzip der Methode
Hydroxyprolin wird derivatisiert, und nach saurer Hydrolyse bei 100 °C
für 16 h, in die HPLC injiziert.

Wiederfindung: 100 %
Sensitivität: 0,1 mg/l
Linearität: 0,1 – 300 mg/l

Hinweis: Teflonröhrchen erforderlich

Highlights

  • kurze Laufzeit von 5 min.
  • schnelle Probevorbereitung durch einfache Hydrolyse,
    keine Derivatisierung erforderlich